14.03.2017 - Wir haben ein Harmonium (Bilder) und dieses stand bis ca. 1989 in der Trauerhalle des städtischen Friedhofes. Leider ist es nicht mehr in einem guten Zustand. Es ist beschädigt und durch eine elektronische Orgel ersetzt worden. Eine Reparatur ist sehr teuer und würde etwa 5000,00 € kosten. Aus diesem Grund würden wir uns freuen, wenn es Menschen gibt die sich freuen würden, ein schönes bespielbares Harmonium in der Trauerhalle des städtischen Friedhofes wieder zu sehen. Falls Sie das Projekt unterstützen möchten, können Sie sich gern an die Mitarbeiter der städtischen Friedhofsverwaltung wenden. Wir freuen uns über zahlreiche Spenden und bedanken uns schon jetzt für Ihre Aufmerksamkeit.

 

ab 01.02.2018 – neue mögliche Beisetzungstermine (siehe Termine – Grafik)

 

ab 28.03.2018 – auf dem städtischen wie auch auf dem ströbecker Friedhof wurde das Wasser angestellt.

 

ab 03.04.2018 – das Friedhofsgelände auf dem städtischen Friedhof Halberstadt ist bis 19:00 Uhr geöffnet.

 

ab 04.04.2018 – möglicher Beginn der Frühjahrsbepflanzung für die Grabpflegekunden

 

ab 09.04.2018 – ab Montag bis voraussichtlich 15.06.2018 werden die öffentlichen Toiletten auf dem städtischen Friedhof renoviert und werden deshalb nicht benutzbar sein. In dieser Zeit werden mobile Toiletten zur Verfügung gestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis. Sie dürfen sich danach auf eine behindertengerechte neue Einrichtung freuen.

 

16.06.2018 „Der Duft des Todes“

 

Zwei mörderische Klassiker  und Weltbestseller präsentiert von Rainer Rudloff in einer außergewöhnlichen Open-Air-Leseperformance auf dem Halberstädter Friedhof. Die Geschichte des Mörders mit dem genialem Geruchssinn („Das Parfum“) sowie das atemberaubende Drama um Kampf, Intrigen und Mord in einer italienischen Benediktinerabtei („Der Name der Rose“).

Eindringliche Rollengestaltung und blitzschneller Stimmwandel sind die Spezialität des Sprachkünstlers und Schauspielers  Rainer Rudloff.  Wenn Rudloff zischt, ächzt, säuselt und dröhnt werden die Figuren der Geschichten so lebendig, als

stünden Sie vor den gebannten Hörern. In der Verbindung von gelebter Sprache und

dem besonderen Leseort entsteht ein Abend von außergewöhnlicher Intensität, der die dämonische  Stimmung dieser beiden Weltklassiker zu neuem Leben erweckt.

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch den Bibliotheksförderverein Halberstadt e.V.

 

Einlass zur Open-Air-Veranstaltung ab 21:00 Uhr

 

Kartenvorverkauf ab sofort in der Halberstadt Information, deutschlandweit in allen reservix Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de